Nach oben scrollen
Zurück zur Übersicht

Eins ist sicher, der Frühling kommt und das tut gut.

Damit es Ihrem Auto auch so geht, hier unser Meister-Tipp, den Sie innen, außen, oben und unten, selbst durchführen können und sollten.

Außen und Lack

  • Split, Salz und hartnäckige Schmutzablagerungen mit einem Hochdruck- bzw. Dampfreiniger entfernen
  • Nach der Wäsche den Lack auf Schäden kontrollieren, kleinere Schäden im Decklack können mit Lackstift selbst behoben werden

Zum Polieren ein geeignetes Wachsprodukt zum Oberflächenschutz anwenden

Türen, Hauben, Klappen

  • z.B. Kofferraum, Motor, Schiebedach, Tankdeckel – der Motor freut sich jetzt beispielsweise über hochwertiges Öl und die Scharniere und Gelenke über Fett oder WD 40
  • Stoffverdecke nach gründlicher Reinigung nachimprägnieren
  • An allen Türen (Unterseite) die Ablauföffnungen kontrollieren, sind die verstopft, kann sich schneller Rost bilden
  • Türgummis pflegen und auf Risse und Elastizität untersuchen, damit auch hier keine Schäden entstehen

Scheiben und Wischer

  • Die Innenreinigung aller Scheiben ist mit Glasreiniger und Küchenkrepp fix erledigt
  • außen die Windschutzscheibe und Scheinwerfer nach kleinen Schäden absuchen und schmierende Wischerblätter ersetzen

Innen

  • Alle Matten raus, saugen, auf Feuchtigkeit im Bodenteppich untersuchen und ggf. nach Ursache suchen bzw. beim nächsten 1a autoservice beheben lassen
  • Alles ausräumen, Handbesen, Winterstiefel, Handschuhe, Schals, Schneeketten und "Abfall" drücken auf's Gewicht und damit auf den Verbrauch 
  • Sitze gut reinigen, Stoffsitze mit schmutzabweisender Imprägnierung, Ledersitze mit geeigneter Pflege behandeln

Motorraum

  • Auf Salzkrusten und Ölbeläge kontrollieren, Steckverbindungen prüfen, zum Fachbetrieb zur Motorwäsche vorfahren
  • Bei Eigenreinigung, nicht direkt auf elektrische Komponenten zielen

Das könnte Sie auch interessieren: